Statusupdate #9

Hallo Siedler Teutonicas!

Letzte woche, im Statusupdate #8​ , haben wir versprochen, euch mehr über Diplomatie und Lehensherrschaft zu erzählen – und die verbleibenden, vorläufigen Talentbäume zu veröffentlichen.

Wir wollen das Buffet von hinten aufrollen, und fangen mit den Talentbäumen an. Es fehlten noch der Architekt, der Netherjäger und der Alchemist, der auf dem neuen Server den Brauer und Zauberer in einem Beruf vereinen wird.

Der Architekt spezalisiert sich darauf, beim Bauen nicht der Schwerkraft zu erliegen und flink wegzulaufen, sollte seine Baustelle einmal von bösen Schergen angegriffen werden.

Der Netherjäger hat zwei Bereiche, in die er seine Bildung investieren kann: Es kann ein fähiger Arbeiter werden, der die Steine und anderen Ressourcen aus dem Nether an die Oberwelt bringt, oder aber er wird ein besserer Jäger und bekämpft die Monsterhorden der Unterwelt.

Der Alchemist wiederum kann sich entscheiden, ob er seinen Fokus auf das Brauen von Tränken oder auf das Erlernen von weiteren Zaubern legen will.

Talenbäume

Architekt

  • Level 0: Abrollen
  • Level 10: Maurer (3×3)
  • Level 20: + Bildung/Kultur für die Stadt
  • Level 30: Abrollen 2
  • Level 40: Katzenglück
  • Level 50: Angsthase
  • Level 60: Abrollen 3
  • Level 70: Maurer (4×4)
  • Level 80: +Bildung/Kultur für die Stadt
  • Level 90: Katzenglück 2
  • oder Level 90: Angsthase 2

Netherjäger

  • Level 0: +Mobschaden im Nether
  • oder Level 0: Nethersteinbrecher
  • Level 10: -Lava Kontaktschaden
  • Level 20: Obsidianhaut (Feuerresistenz)
  • Level 30: Sättigung bei Portalnutzung (mit Cooldown)
  • Level 40: -Lava Kontaktschaden
  • Level 50: +Mobschaden im Nether
  • oder Level 50: Nethersteinbrecher 2
  • Level 60: Lohenruf
  • Level 70: Ausdauer (langsame Heilung im Nether)
  • oder Level 70: Obsidianhaut 2
  • Level 80: Lohenruf 2
  • Level 90: -Lava-Kontaktschaden (Stufe 3 => Kein Schaden)

Alchemist

(Die Basis-Braugeschwindigkeit ist für alle Spieler reduziert)

  • Level 0: +Braugeschwindigkeit
  • Level 10: Verfeinern (Level 2 Tränke freischalten)
  • Level 20: Rauchbombe (Erblindung aller anwesenden Spieler)
  • Level 30: +Braugeschwindigkeit
  • oder Level 30: Feuerball
  • Level 40: Braumeister (Alkohol)
  • oder Level 40: Fusskette
  • Level 50: Weitwurf (Tränke)
  • oder Level 50: Blinzeln
  • Level 60: Rauchbombe 2
  • Level 70: Weniger Lapis verbrauchen
  • oder Level 70: +Braugeschwindigkeit
  • Level 80: Feuerball
  • Level 90: ?

Lehensherrschaft und Diplomatie

Wie diejenigen unter euch, die die Statusupdates bisher interessiert verfolgt haben, schon mitbekommen haben, wird es zusätzlich zu den Städten – die es auf dem alten Server schon gab – noch eine weitere, neue Ebene geben: Grafschaften.

Grafschaften bilden übergeordnete Strukturen, und setzen sich immer aus einer Hauptstadt, deren Bürgermeister der Graf der Grafschaft ist, und beliebig vielen Vasallenstädten zusammen.

Vasallenstädte sind alle Städte, die einer Grafschaft untergeordnet sind – im Gegensatz zu freien Städten, die keiner Grafschaft angehören.

Weil eine normale Erklärung wahrscheinlich viele Fragen aufwerfen würde, machen wir’s heute andersherum – und beantworten direkt die offensichtlichsten Fragen! Dann können wir später noch die Fragen zu den Fragen beantworten :)

-> Welche Vorteile und Nachteile bietet mir eine Grafschaft als Graf?

Der Graf hat natürlich neben Rang und Prestige auch einen ganz praktischen Vorteil: Vasallenstädte zahlen Vasallensteuer, und bei Kriegen, in die die Grafschaft involviert ist, werden die Vasallen automatisch hinzugezogen.

Allerdings ist es auch ein Mehraufwand, sich um die Sorgen der (eventuell unfreiwilligen) Vasallen zu kümmern, und seine Machtposition gegen Angriffe militärischer und kultureller Natur zu verteidigen.

-> Welche Vorteile und Nachteile bietet mir eine Grafschaft als Vasall?

Als Vasall hat man einen ganz offensichtlichen Nachteil: Man ist nicht der Graf. Die eigene Stimme zählt in der Politik Teutonicas weniger, zahlen muss man dafür mit seiner Stadt täglich die Vasallensteuer.

Dafür kann man auf der anderen Seite den Schutz nutzen, den eine Grafschaft bietet: Man kann den eigenen Grafen um Hilfe anrufen, dieser wird sich bemühen, seine Vasallen nicht zu verlieren.

-> Wie werde ich eine Grafschaft gründen können?

Grafschaften können von allen freien Städten gegründet werden, die die 3. Anerkennungsstufe erreicht haben, und über die nötigen Vorraussetzungen, was Bildung und Geldvorrat angeht, verfügen.

-> Wie gelange ich an Vasallen?

An Vasallen gelangt eine Grafschaft auf verschiedene Weise.

Die einfachste ist die, dass eine andere Stadt sich freiwillig unter die Lehensherrschaft dieser Grafschaft begiebt. Fortan wird sie ein Vasall der Stadt des Grafen und ein Teil der Grafschaft sein.

Ebenfalls wird es möglich sein, durch Kriegerische auseinandersetzungen Vasallen zu erlangen: Ein gewonnener Eroberungskrieg holt einen Vasallen einer anderen Grafschaft oder eine freie Stadt in die eigene Grafschaft.

Die dritte Möglichkeit ist, eine Stadt durch kulturellen (und finanziellen) Einfluss zum Vasallen zu machen. Hierzu kann die Ressource Bildung (die auf Stadtebene auch ‚Kultur‘ entspricht) und natürlich Geld benutzt werden. Diese Methoden werden zu gegebener Zeit noch im Detail ausgeführt.

-> Kann ich als Graf handeln, wenn ich ein Graf bin?

Ja! Eine ganze Reihe von Chat-Kommandos geht sowohl mit dem Kommando /s als auch mit dem Kommando /g.

Das heißt, der Bürgermeister einer Hauptstadt – also ein Graf – kann sowohl für seine Stadt als auch für seine ganze Grafschaft Krieg erklären, die Finanzen einsehen und ähnliches.

-> Wenn ich ein Vasall bin, kann ich mich befreien, wenn ich nicht Teil der Grafschaft sein möchte?

Ja. Zunächst einmal sei betont, dass es absolut kein Weltuntergang ist, Vasall zu sein. Ausser der Lehenssteuer gibt es keinerlei Verpflichtungen – Ein Vasall kann sich weigern dem Grafen im Krieg beizustehen, und auch sonst jede Zusammenarbeit verweigern. Er muss dann aber sehr wahrscheinlich damit Rechnen, dass das dem Grafen nicht gefällt.

Will sich ein Vasall lossagen, so muss er einen Sezessionskrieg gegen den Grafen gewinnen, oder seinen eigenen kulturellen Einfluss in der eigenen Stadt so weit steigern, dass der Einfluss des Grafen entscheidend zu kurz kommt.

-> Wenn ich ein Vasall bin, kann ich die Herrschaft in meiner Grafschaft an mich reissen?

Auch das wird möglich sein! Die Bedingung ist, dass die Vasallenstadt mindestens die selbe Anerkennungsstufe wie die Hauptstadt besitzt. Dann kann ein Erbfolgekrieg losgetreten werden, oder über kulturellen Einfluss die Macht übernommen werden.

-> Hier ist immer von kulturellem Einfluss die Rede – was ist damit gemeint?

Kultureller Einfluss ist ein abstrakter Wert, der den Einfluss einer Stadt/Grafschaft in einer Stadt darstellt. Der Wert beginnt bei 0 – kein Einfluss – und kann beliebig hoch steigen.

Den eigenen Kulturellen einfluss kann man auf zwei Arten in der eigenen oder einer fremden Stadt steigern: Durch Einsatz von Geld oder durch Einsatz von Bildung.

Dieser Einsatz startet einen kulturellen Effekt in der Zielstadt, der über eine gewisse Zeit langsam den Einfluss steigert. Oder veringert.

Dabei sinkt die Effizienz dieser Einflussnahme, je weiter die beiden Städte voneinander Entfernt sind.

-> Es war von verschiedenen Kriegen die Rede – was steckt dahinter?

Es wird im neuen System verschiedene Arten von Kriegen geben. Auf jeden Fall wird es geben: Plünderungskrieg, Eroberungskrieg, Erbfolgekrieg, Sezessionskrieg.

Die Art des Krieges wird bei der Kriegserklärung entschieden, und nicht jeder kann jederzeit auf jede Art zurückgreifen. Beispielsweise kann eine freie Stadt natürlich keinen Erbfolgekrieg anzetteln.

Die Art des Krieges entscheidet dann auch, was passiert, wenn eine der beiden Seiten den Konflikt für sich entscheidet.

-> Bildung soll ja eine Ressource sein. Kann ich meine Bildung mit anderen Städten teilen?

Jain. Eine andere Stadt kann natürlich nicht auf deinen Bildungsvorrat zugreifen – aber Städte können gegenseitig sich ‚Handelsverträge‘ anbieten, in denen Bildung und Geld gegeneinander gehandelt werden können. Diese Verträge sind einmalig und können von der Gegenseite natürlich abgelehnt werden.

-> Gibt es auch andere ‚Verträge‘ – Bündnisse, Nichtangriffspakte und sowas?

Ja, die wird es geben. Nichtangriffspakte verhindern automatisch per Plugin, dass die Pakt-Partner sich gegenseitig den Krieg erklären können.

Bündnisse funktionieren, wie man das von Bündnissen erwartet – sie befähigen die Bündnispartner obendrein, sich im Kriegsfall als Verbündeter einzumischen.

-> Es wird ja ziemlich viele neue Funktionen geben. Wird das nicht in unendlich vielen Chatkommandos ausufern?

Die Chatkommandos wird es geben, das lässt sich nicht vermeiden. Aber: Wir werden möglichst viele dieser Funktionen (und auch der anderen Funktionen des Plugins) in grafische Interfaces packen.

Das heißt, es öffnet sich z.B. bei Eingabe von ‚/s krieg erklären‘ ein Inventar mit 4 Items. Die Items haben als Namen die Art des Krieges, und als Lore-Text eine kurze Beschreibung. Bei Anklicken einer Kriegs-Art ändern sich die Items, um fortan die Städte in Teutonica anzuzeigen. Ein erneuter Klick auf ein Item erklärt der entsprechenden Stadt den Krieg.

———-

So – viel Text für ein komplexes Thema. Ich habe mich dennoch bemüht, kurz und knackig zu bleiben. Wenn Infos Fehlen und Fragen auftauchen, dann keine Scheu – Antworten soll es geben!

Wir hoffen, dass euch dieser Einblick in’s kommende Lehensherrensystem hilft, euch ein besseres Bild vom neuen Server zu machen und neue Ideen bei der Planung eurer Städte hervorbringt!

Später am heutigen Abend wird es ein Update zu den internen Städteforen geben.

Eine schöne Woche wünscht euch

euer Teutonica-Team

You may also like...